Im Restaurant

Wait to be seated

Vor der Nahrungsaufnahme kommt in den USA erst mal der Stopp am Schild „Please wait to be seated“ – der Host oder die Hostess empfängt den Gast und führt diesen zu einem Tisch.

Diese Umgangsformen in den amerikanischen Restaurants mögen für Europäer etwas ungewohnt sein, aber sie haben durchaus ihre Berechtigung: Kellner und Kellnerinnen erhalten in den USA nur ein minimales Grundgehalt. Sie leben vom Tip (= Trinkgeld). Aufgabe von Host/Hostess ist es also nicht nur, den Gästen einen angenehmen Empfang zu bereiten; in der Hauptsache haben sie dafür zu sorgen, dass die Gäste gerecht auf alle Kellner/innen verteilt werden und keiner einen (finanziellen) Nachteil hat.

Brunch, Lunch & Dinner

Die Hauptmahlzeit ist im Gegensatz zu Deutschland nicht das Mittagessen (Lunch), sondern das Abendessen (Dinner). Lunch ist mehr eine schnelle Zwischenmahlzeit, bei dem zum Beispiel Salate, Sandwiches, Suppen und Gemüse bestellt werden. Auch in den meisten Supermärkten kann man sich gut und preisgünstig mit frischen Kleinigkeiten eindecken.

Am Sonntag ist der Brunch sehr beliebt und wird zwischen 11 und 15 Uhr angeboten.

Das Dinner hingegen kann recht opulent ausfallen. Meistens wird es zwischen 17 und 21 Uhr eingenommen. Nach 22:00 Uhr kann es daher mit einer Bestellung durchaus schwierig werden.

Kleiderordnung

Kleiderordnung wird in den gehobenen Restaurants ernst genommen. Der Herr erscheint im Jackett und die Dame kleidet sich schick. In angesagten Restaurants sollten Sie eine Tischreservierung vornehmen. Bei dieser Gelegenheit können Sie gleich nach der Kleiderordnung fragen.

Wahrscheinlich werden Sie als normaler Tourist kaum in die Verlegenheit kommen, dass "black tie" vorgeschrieben ist. Falls doch, meint dies ZWINGEND Abendgarderobe!

Trotz und alledem kann es nicht schaden, eine dezente Krawatte mit im Reisegepäck zu haben.

Zum Plaudern an die Bar!

Europäer sind es gewohnt, einem ausgiebigen Essen eine ebenso ausgiebige Unterhaltung folgen zu lassen, die natürlich am Tisch geführt wird. In den USA jedoch fallen Sie in einem Restaurant unangenehm auf, wenn Sie plaudernd sitzen bleiben und nur noch Getränke ordern! Sie blockieren mit diesem Verhalten den Tisch für andere, wartende Gäste. Zum Plaudern wechseln Sie daher bitte an die Bar oder in die Lobby. 

Wenn Sie es während des Essens ruhiger haben möchten, bestellen Sie einen Tisch für das "Second Seating", meist nach 20.30 Uhr. Danach werden keine neue Gäste mehr erwartet und Sie nehmen niemandem den Platz weg.

Trinkgeld

Das normale Trinkgeld für Bedienungen in Cafes und Restaurants sowie für Taxifahrer wird "tip" genannt und liegt zwischen 15 und 20 Prozent. Das Personal ist auf dieses Trinkgeld angewiesen, weil der Stundenlohn niedriger ist als bei uns und manchmal pauschal versteuert werden muss.

Um das Rechnen zu vereinfachen, können Sie im Restaurant als Trinkgeld die doppelte Sales Tax (zu finden auf der Speisenkarte) veranschlagen. Wenn auf der Speisenkarte bzw. Rechnung "Service included" vermerkt ist, gilt diese Regel nicht.

Must do's & See's

Madame Tussauds

Stars zum Anfassen

Über 220 Stars, Politiker und historische Figuren geben sich hier ein Stelldichein und warten nur d...

ab € 33,50
zum Angebot

Night on the Town

Nachttour durch New York City

Entdecken Sie New York bei Nacht - auf einer spannenden Tour, die das Beste der Stadt für Sie verei...

ab € 94,50
zum Angebot

New York, New York (offener Voucher)

Helikopterflug über NYC

Der offene Voucher für diesen Helikopter-Rundflug kann an einem Tag Ihrer Wahl eingelöst werden. S...

ab € 275,00
zum Angebot