Reisetipps für New York City: Das ehemalige Industrieviertel Red Hook

Im Süden Brooklyns ragt der kleine Stadtteil Red Hook in die Upper New York Bay hinein. Er ist auf drei Seiten von Wasser umgeben und liegt auf einer Halbinsel, von der aus Sie bis zur Freiheitsstatue und bis nach New Jersey blicken können. Vor dem Ufer liegt Governors Island. Der 400 Meter breite Kanal Buttermilk Channel trennt die Insel von Red Hook. Heute erlebt das ehemalige Industrieviertel eine Renaissance und zieht viele Künstler und junge Menschen an. Noch gilt Red Hook als Geheimtipp. Wer seinen Urlaub in New York City verbringt, sollte einen Kurztrip in das aufblühende Viertel unternehmen.

Ruhe und Erholung in New York City

Städtereisen gehören zu den beliebtesten Urlaubsarten, wie das Portal www.kurzurlaubspezialist.com. erklärt Wer bei seinem Trip New York City jenseits des Time Squares und des Empire State Buildings kennenlernen möchte, entdeckt im Stadtteil Red Hook eine ganz neue Fassette der Millionenmetropole. Das kleine und ruhige Viertel liegt direkt am Wasser und bietet dank seiner Randlage mehr Ruhe als der Rest der Stadt. Die vielen Piers bilden schöne Aussichtspunkte und großzügige Parkanlagen wie der Coffey Park oder der Red Hook Park bereichern die Region zusätzlich. Die Parks beherbergen unter anderem Grünflächen, Picknick- und Grillplätze, Spielplätze und Plätze für verschiedene Ballsportarten wie Basketball, Fußball und Handball. Besucher und Einheimische können sich hier erholen oder aktiv werden.

Sehenswürdigkeiten in Red Hook

Viele ehemalige Industriebauten prägen das Stadtbild in Red Hook, darunter denkmalgeschützte Gebäude wie das Fire Brick Works Storehouse und die historische Badeanstalt Sol Goldman Pool. Zu den eindrucksvollsten Industriegebäuden aus dem 19. Jahrhundert zählt das ehemalige Lagerhaus Red Hook Stores. In dem vierstöckigen Gebäude mit den bogenförmigen Fenstern befinden sich heute verschiedene Läden, Ateliers und Wohnungen. Einen Besuch wert ist zudem das Waterfront Museum, das 1986 gegründet wurde. Es befindet sich auf einem alten Kahn und gibt Einblicke in die Vergangenheit des ehemaligen Hafenviertels. Am Rand von Red Hook liegt das Brooklyn Cruise Terminal. Hier legen Kreuzfahrtschiffe an, die New York City besuchen.

Red Hook als kreatives Zentrum

In den letzten Jahren wuchs die Künstlerszene in Red Hook ständig an. Die Kreativität ist hier fast an jeder Ecke zu spüren: Künstler verzieren alte Häuser, geschlossene Clubs eröffnen wieder und neue

Nachbarschaftstreffpunkte wie Gemeinschaftsgärten entstehen. Zudem gibt es hier zahlreiche kleine Cafés, Bars und Restaurant. Wer Lust auf Fisch und Meeresfrüchte hat, kann beispielsweise die Restaurants "Kevin's" und "Brooklyn Crap" besuchen. Traditionelle amerikanische Küche wird hingegen in "The Good Fork" oder im "Grindhaus" serviert.

Must do's & See's

Madame Tussauds

Stars zum Anfassen

Über 220 Stars, Politiker und historische Figuren geben sich hier ein Stelldichein und warten nur d...

ab € 28,95
zum Angebot

Night on the Town

Nachttour durch New York City

Entdecken Sie New York bei Nacht - auf einer spannenden Tour, die das Beste der Stadt für Sie verei...

ab € 85,50
zum Angebot

New York, New York (offener Voucher)

Helikopterflug über NYC

Der offene Voucher für diesen Helikopter-Rundflug kann an einem Tag Ihrer Wahl eingelöst werden. S...

ab € 260,95
zum Angebot