Shopping-Trip nach New York: Tipps und die besten Spots

Straße in New York
fotolia.com©assja_sav

New York – eine der berühmtesten Städte der Welt. Die Freiheitsstatue, das Empire State Building, der Times Square. Broadway, Sex and the City, World Trade Center. Es gibt viele Gründe, weshalb der „Big Apple” so berühmt ist und jedes Jahr über 50 Millionen Touristen aus aller Welt anlockt. Einer dieser Gründe ist der Streetstyle.

New York gilt als echte Modemetropole. In kaum einer anderen Stadt dürften so viele Designer, Models und Modeschaffende zu finden sein wie hier. Nicht ohne Grund wird sie auch die Hauptstadt der Models genannt. Alle Jahre wieder versammelt sich zur New York Fashion Week in New York alles, was Rang und Namen hat.  Doch das wirklich Besondere ist die Modeszene auf der Straße. Der New Yorker Streetstyle ist weltberühmt und prägt Trends weit über die Grenzen der USA hinaus. Einige Designer fliegen extra in den „Big Apple“, um dort nach Inspiration für ihre neuen Kollektionen zu suchen. Andere Menschen beginnen dort ihre Jagd nach dem großen Erfolg mit dem eigenen Modeblog. Wieder andere reisen schlichtweg in die Modestadt, um dort die neuesten Styles einzukaufen. Tatsächlich spielt der Shopping-Tourismus in New York eine große Rolle – Tendenz steigend. Immer mehr Deutsche sowie Touristen aus aller Welt fliegen extra über den Atlantik, um in den Boutiquen, Second Hand Shops sowie bei den namhaften Labels aus New York City einzukaufen. Eine solche Reise bringt jedoch einige Besonderheiten mit sich. 

New York: Wann ist der beste Zeitpunkt für eine Shopping-Reise?

Wenn das Hauptziel Ihrer Reise in den „Big Apple“ das Shopping ist, sollten Sie natürlich auch den Reisezeitpunkt an dieser Priorität ausrichten. Prinzipiell gelten die Monate April bis Juni sowie September bis November als empfehlenswert, aufgrund des milden Klimas. Viele Touristen möchten auch bewusst Weihnachten sowie Silvester in New York City verbringen, jedoch müssen Sie hier mit deutlich höheren Preisen für die Flüge sowie Unterkünfte rechnen. Im Januar und Februar flacht der Besucherstrom hingegen ein wenig ab – zu dieser Zeit können Sie bei Ihrem Trip also bares Geld sparen. Januar und Februar sind daher aus finanzieller Sicht gute Reisezeiträume für den Shopping-Tourismus.

Viele Modebegeisterte sind aber auch auf der Jagd nach Schnäppchen. Zwar gibt es in den USA nicht den klassischen Sommer- oder Winterschlussverkauf, dennoch setzen zahlreiche Shops und Labels ihre Ware zu gewissen Zeiträumen beziehungsweise Tagen deutlich herunter. Solche Reduzierungen sind beispielsweise an folgenden Daten üblich:

•    President’s Day, Mitte Februar
•    Memorial Day, Ende Mai
•    Independence Day, 4. Juli
•    Fall Preview Sale, Ende August
•    Labor Day, Anfang September
•    Thanksgiving, Mitte November
•    Black Friday Sale, Ende November
•    Cyber Monday Sale, Ende November
•    New Year’s, Ende Dezember/Anfang Januar

Diese sind die häufigsten, längst aber nicht einzigen Zeiträume, in welchen das Shopping in New York zahlreiche Schnäppchen verspricht.

Auf die richtige Location kommt es an

Straßenschilder
fotolia.com©PhotoSpirit

Auf die Frage nach dem „Wann“, folgt jene nach dem „Wo“. Die beliebtesten Spots für das Shopping und somit auch jene Ecken in New York, in welchen Sie die gesuchten Schnäppchen finden, sind folgende:

•    In der 34th Street zwischen dem Madison Square Garden und dem Empire State
      Building.
•    Auf dem Broadway zwischen dem Union Square und der Canal Street.
•    Auf dem Times Square zwischen der 43rd Street und der 50th Street.
•    Auf der 5th Avenue, in Brooklyn, in der Lexington Avenue sowie auf der Wall Street.

Weiterhin gibt es in New York City eine große Anzahl an Shopping Malls oder kleinen Boutiquen in Nebenstraßen, welche eher die Einheimischen kennen als die Touristen. Wer also echte Insider-Tipps wünscht, sollte sich vorab mit einem waschechten New Yorker unterhalten oder vor der Shopping-Reise ausgiebig im Internet recherchieren. Pauschale Aussagen lassen sich diesbezüglich leider nicht treffen, denn während die einen eher auf Schnäppchen von Luxusmarken aus sind, suchen die anderen nach Einzelstücken in Second-Hand Shops und wieder andere möchten bei Billigmarken wie Primark einen Großeinkauf starten.

Eine Shopping-Reise will sorgfältig organisiert sein

Fußgängerzone
fotolia.com©deberarr

Wie jede andere Reise auch, geht dem Shopping-Trip nach New York natürlich allerhand organisatorischer Aufwand voraus. Einerseits müssen Sie die Flüge circa sechs bis elf Wochen vorher buchen, um möglichst noch ein Schnäppchen zu ergattern. Andererseits gilt es hierbei die Gepäckbestimmungen zu beachten. Bei vielen Fluggesellschaften dürfen Sie nämlich nur rund 15 bis 20 Kilogramm Gepäck pro Passagier mitnehmen. Wie viele Koffer mit welchem Gewicht erlaubt sind und zu welchen Preisen, schwankt jedoch stark je nach Airline. Informieren Sie sich daher vorab und packen Sie nur das Nötigste ein, sodass Sie Ihre Einkäufe anschließend überhaupt mit nach Deutschland transportieren können. Hinzu kommen natürlich die üblichen organisatorischen Aufgaben wie die eventuelle Beantragung eines Visums, die Buchung der Unterkunft oder die Auseinandersetzung mit den Zollbestimmungen.

Zoll: Wie günstig ist das Shopping in den USA wirklich?

Letzterer Punkt ist gerade für Shopping-Touristen nämlich von großer Bedeutung. Viele Deutsche kaufen gerne und viel in den USA ein, da Mode oder auch Elektronik dort häufig deutlich günstiger sind als hierzulande. Auf den ersten Blick mag das stimmen, auf den zweiten Blick kann es sich dabei aber um einen kostspieligen Irrtum handeln. Wer nämlich zu viel einkauft, muss seine Shopping-Ausbeute bei der Einfuhr nach Deutschland verzollen. Nur Waren im Wert von 430 Euro dürfen zollfrei in die EU eingeführt werden. Wichtig: Bewahren Sie unbedingt alle Quittungen auf! Wer Textilien im Wert von mehr als 1.500 Euro erwirbt, benötigt sogar eine spezielle Einfuhrgenehmigung. Wird die Freigrenze von 430 Euro überschritten, gelten diese Regelungen:

• Auf Waren im Wert von bis zu 700 Euro werden pauschal Zölle sowie die Einfuhrumsatzsteuer
   erhoben. Dieser pauschale Steuersatz liegt aktuell bei 17,5 Prozent.
• Sind die Waren hingegen mehr wert als 700 Euro, werden sie mit der Umsatzsteuer in Höhe von 19 Prozent belegt. Hinzu kommt
   der entsprechende Warenzollsatz von zwei bis 15 Prozent – je nach Produkt.

Es lohnt sich also, dass Sie sich vorab für Ihre Shopping-Tour ein fixes Budget setzen und schon einmal durchrechnen, wie viele Abgaben Sie schlussendlich bei der Einfuhr haben werden – ansonsten wartet beim Zoll unter Umständen eine böse Überraschung.

Währungen: Wechselkurse im Blick behalten

Der letzte Faktor, welcher darüber entscheidet, ob sich eine Shopping-Reise nach New York zum betreffenden Zeitpunkt lohnt oder nicht, sind die aktuellen Wechselkurse. Währungen sind bekanntlich nicht konstant und so kann ein schwacher Dollar das Shopping in den USA besonders günstig machen, ein starker Dollar umgekehrt hingegen sehr teuer. Bevor Sie Ihre Flüge, Unterkünfte & Co buchen, sollten Sie daher noch einmal einen Blick auf die Wechselkurse zwischen dem Euro und dem US-Dollar werfen und sich darüber informieren, wie sich die Währungen in den folgenden Wochen voraussichtlich entwickeln könnten. Derzeit erhalten Sie für einen Euro beispielsweise 1,13 Dollar. Es gab in der Vergangenheit aber auch schon Kurse von 1:2 oder auch nur 1:0,5. Die Schwankungen am Währungsmarkt sollten Sie daher bei der Planung Ihrer Shopping-Reise nach New York City unbedingt berücksichtigen – ebenso wie bei jeder anderen Reise in ein Land mit Fremdwährung auch. Beachten Sie diese Faktoren, kann sich das Shopping in New York durchaus lohnen, sowohl in finanzieller als auch in modischer Hinsicht.

Must do's & See's

Madame Tussauds

Stars zum Anfassen

Über 220 Stars, Politiker und historische Figuren geben sich hier ein Stelldichein und warten nur d...

ab € 32,95
zum Angebot

New York, New York (offener Voucher)

Helikopterflug über NYC

Der offene Voucher für diesen Helikopter-Rundflug kann an einem Tag Ihrer Wahl eingelöst werden. S...

ab € 290,95
zum Angebot